user_mobilelogo

500 F 144046147 MXIatHkd6a3zJfoc0gPLuDCi0M4jxZV9 be

 

FRAUENHEILKUNDE

Es gibt sehr viele Arten, auf die sich Hormonstörungen bemerkbar machen können. Oft werden diese Beschwerden jedoch gar nicht in Zusammenhang mit hormonellen Dysbalancen gebracht.

Zu solch hormonellen Störungen gehören z.B.:

  • Zyklusbeschwerden
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Schlafstörungen
  • Burn-Out/Erschöpfungszustände
  • Libidoverlust
  • Post-Pill-Syndrom
  • Infektanfälligkeit/Blasenentzündungen
  • Schleimhautprobleme
  • Haarausfall
  • Migräne
  • Depressive Verstimmungen
  • Konzentrations-/Gedächtnisstörungen
  • uvm.

500 F 53420781 XGU1mgALO4P0VVdEjktTjJgKwysA6wPU

Hormone sind körpereigene Botenstoffe, die von Drüsen gebildet und ans Blut abgegeben werden und Informationen übermitteln. Rezeptoren an den Körperzellen kontrollieren die Aufnahme von Hormonen nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip und sorgen dafür, dass nur die passenden Hormone ihre Wirkung entfalten können. Dabei wirken diese in Millionstel bis Billionstel Gramm pro Liter Blut. Dennoch sind sie in der Lage, über Gesundheit oder Krankheit zu entscheiden, und ein Fehlen oder Ungleichgewicht dieser Hormone kann zu gravierenden gesundheitlichen Problemen führen und die Lebensqualität stark herabsetzen.

Die Ursachen für hormonelle Dysbalancen sind sehr vielfältig, dazu gehören z.B. Stress, hormonelle Verhütungsmittel, Umweltbelastungen, Ernährungsfehler, Verdauungsprobleme, Haushaltschemikalien, Kosmetika, Büro- bzw. Wohngifte, synthetische Substanzen mit hormonähnlicher Wirkung (z.B. Weichmacher in Plastik), Medikamente, ….

Eine ausführliche Anamnese und ein einfacher Hormonspeicheltest bringen Klarheit über den eigenen Hormonstatus. Es gibt sanfte und natürliche Möglichkeiten, hormonelle Beschwerden zu behandeln, z.B. mit pflanzlichen/spagyrischen Mitteln, homöopathisch oder mit bioidentischen Hormonen.

Bioidentische Hormone sind in ihrer biochemischen Struktur identisch mit dem biologischen Original des Hormons in unserem Körper. Sie werden im Labor aus einem Inhaltsstoff der Yamswurzel, dem Diosgenin, hergestellt. In der homöopathischen Aufbereitung D4 dürfen sie auch vom Heilpraktiker verordnet werden.

Als ausgebildete Fachberaterin der Hormonselbsthilfe (www.hormonselbsthilfe.de), helfe ich gerne dabei, Ihr Hormonsystem auf natürliche Weise wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

bdh logo eV gruen rgb1

Naturheilpraxis Christine Verstege

Alter Kirchenweg 31  |  90522 Röthenbach

0157 51 50 72 45  |  hp[at]naturheilpraxis-verstege.de

Wenn Sie den vollen Funktionsumfang dieser Homepage verwenden wollen, werden kleine Dateien – Cookies – durch den von Ihnen eingesetzten Internetbrowser auf Ihrem Endgerät abgelegt und gespeichert. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, wo Sie Details über die Verwendung von Cookies und die Anpassung Ihrer Browsereinstellungen erhalten.